Manukaöl & Extrakte

Produkte

Manuka Öl

Beschreibung
East Cape Manukaöl wird of als neuseeländisches Teebaumöl bezeichnet. Der INCI-Name ist Leptospermum Scoparium. Manukaöl wird aus den Blättern und Kleinstzweigen des East Cape Chemotyps gewonnen.
Manuka ist in Neuseeland beheimatet und wurde von den Maori in "Aotearoa" (=Neuseeland) traditionell zur Herstellung von heilenden Aufgüssen und Umschlägen verwendet. Dazu wurden die innere Rinde und die Samen gegen Verdauuungsstörungen und Hautausschläge aufgebrüht. Die ersten europäischen Siedler gossen mit Manuka-Blättern einen erfrischenden Tee auf.
Manuka ist in Neuseeland überaus weit verbreitet und gehört zur Familie der Myrtacea (Myrtengewächse, Teebaufamilie). Manuka reicht in der Größe vom Busch bis zum kleinen Baum von 4-8m Höhe. Es wächst sehr schnell und die Blätter sind ölreich. Manukablätter werden wildgeerntet und das ätherische Öl wird bei schonenden Temperaturen durch Wasserdampfdestillation extrahiert.
Die bis jetzt bekannten Eigenschaften von East Cape Manukaöl sind wissenschaftlich als anti-mikrobiell erwiesen, mit besonderer Wirksamkeit gegen Pilze und gram-positive Bakterien. Außerdem besitzt Manukaöl Wirksamkeit gegen allergische Hautreaktionen, Enzündungen und wird als Aromatherapeutikum mit stärkenden Eigenschaften für die Psyche geschätzt.
Diese Eigenschaften werden am stärksten in Eastcape Manuköl gefunden. Die besondere Zusammensetzung dieses Öles ist in verschiedenen Studien belegt, unter anderem von neuseeländischen Ministerium für Landwirtschaft und Forst. Eine Kopie dieser Studie aus dem Jahr 2001 schicken wir Ihnen gerne auf Anforderung.

Anwendungsgebiete
Haut- und Haarpflegeprodukte: z.B. Crémes und Bodylotions gegen Akne, Körperlotion gegen irritierenden Juckreiz, Shampoos gegen allergischen Juckreiz, Shampoos gegen Pilzerkrankungen der Kopfhaut, Körperpflegeprodukte gegen Geruch, z.B. Deos, Fußpflegecremes, Fußcremes gegen Fußpilz, Mundpflegeprodukte, z.B. Mundwasser gegen Mundgeruch, Tierpflegeprodukte, z.B. Creme gegen Euterentzündung von Kühen, Hundeshampoo zur Insektenabwehr.

Recommended Use Level
0,5-2% je nach Einsatzzweck. Hierzu beraten wir Sie gerne ausführlicher.

[top]

Manukaöl Extrakt

Beschreibung
Tairawhiti (East Cape) Manukaöl besteht aus vielen verschiedenen Komponenten. Dabei sind die ‚Triketone' (Leptospermone, Iso-leptospermone und Flavesone) der Schlüssel zur hohen anti-mikrobiellen Aktivität des Manukaöls. Der Triketon-Gehalt liegt beim East Cape Manukaöl bereits bei ungewöhnlich hohen 25 to 30 %. Beim Manukaöl-Konzentrat ist der Triketon-Gehalt größer als 96%.
Die anderen Bestandteile des Manukaöls, wie Monoterpene und Sesquiterpene sind weniger aktiv, haben aber einen viel stärkeren Geruch als die Triketone. Bei manchen Anwendungen sind diese Aromen unerwünscht. Deshalb wurden sie beim Manukaöl-Extrakt entfernt.
Manukaöl-Extrakt ist in Kleinstkonzentrationen wirksam.

Triketon-Gehalt
Tairawhiti Manukaöl-Extrakt hat einen Triketongehalt von mehr als 96 %.
Antimikrobielle Aktivität und Aroma
Tairawhiti Manukaöl-Extrakt ist drei- bis viermal aktiver als Manukaöl. Das bedeutet, daß es in Produktrezepturen zu einem Drittel der sonst üblichen Manukaöl-Menge eingesetzt werden kann. Diese niedrige Konzentration reduziert den Geruch nochmals.

Eigenschaften
Antibakteriell, antimykotisch. Konservierungsmittel für Kosmetika und Körperpflegeprodukte.
Anwendungsgebiete
Natürliches Konservierungsmittel für Körperpflege- und Kosmetikprodukte. Sonst ähnlich wie bei Manukaöl.
Dosierungsempfehlung
Ab 0,25% je nach Einsatzzweck. Hierzu beraten wir Sie gerne ausführlicher.

[top]

Kanukaöl

Beschreibung
Kanuka und Manuka sind in ihrer Erscheinung sehr ähnlich, wobei Kanuka größer wird und Baumhöhen von 15 Metern erreicht. Kanuka Blätter sind etwa 1cm lang und weich, ohne harte Spitzen wie Manukablätter. Kanuka hat eine dünne Rinde, die sich leicht abschälten läßt. Im Sommer blüht der Kanuka Baum mit Unmengen von kleinen weißen Blüten und wird deshalb auch oft 'Weißer Manuka' genannt.
Kanukabäume wachsen überall auf dem neuseeländischen East Cape. Auch Kanuka wird oft neuseeländisches Teebaumöl genannt. Kanuka wird durch Feuer zum Keimen gebracht. Wenn also Ackerland durch Brandrodung geschaffen wird, dann wächst Kanuka erst recht. Kanuka ist genauso zäh und anpassungsfähig wie Manuka. Es wächst in in verschiedenen klimatischen Regionen, in Meeresnähe genauso wie in Höhen von 1000m.

Anwendungsgebiete
Wie auch Manuka, wird Kanuka traditionell von den Maoris zu Heilzwecken verwendet. In seiner Analyse ähnelt es dem australischen Teebaumöl mehr als dem Manukaöl, besitzt aber ebenfalls stark anti-mikrobielle Eigenschaften.

Recommended Use Level
0,5-2% je nach Einsatzzweck. Hierzu beraten wir Sie gerne ausführlicher.

[top]